ECL

Drucken

Das ECL Konsortium und die ECL Sprachprüfungen

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union gründeten nach einer mehrjährigen fachlichen Vorbereitungsphase 1992 ein Konsortium, das zuerst mit Unterstützung von ERASMUS, dann mit der des LINGUA Programms die Aufgabe übernahm, ein einheitliches Sprachprüfungssystem für die Sprachen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union zu entwickeln. Die Mitgliedstaaten des Konsortiums wollen im Einklang mit den Vereinigungsbestrebungen der EU erreichen, dass Sprachprüfungen der einzelnen Sprachen ohne Nostrifikationsverfahren international vergleichbar werden.

Kompetenz, Sprachen
 
Die fachliche Betreuung der ECL Sprachprüfungen, deren Name aus der Abkürzung von ”The European Consortium for The Certificate of Attainment in Modern Languages” entstand, übernahm in jedem Staat eine namhafte Universität, die für die Erstellung und Auswertung der Tests verantwortlich ist.
Aufgrund der in der ersten Phase der Standardisierung erarbeiteten einheitlichen Prinzipien kann man in Englisch, Deutsch, Italienisch, Ungarisch, Spanisch, Polnisch, Slowakisch, Russisch, Bulgarisch, Serbisch, Tschechisch, Kroatisch und Rumänisch eine ECL Sprachprüfung ablegen. Um die Prüfungsmöglichkeit in allen EU-Sprachen zu schaffen, arbeiten die Experten an der Ausweitung der ECL Standards auf die noch fehlenden offiziellen EU-Sprachen.
 
Art der Tests
 
Die Inhalte und die Form der Tests wurden nach gründlichen Untersuchungen durch Experten und nach Probetests an speziellen Zielgruppen festgelegt. Die ECL Prüfung misst, ob der Kandidat imstande ist, in verschiedenen Lebenssituationen über berufliche und persönliche Themen in Wort und in Schrift zu kommunizieren.
 
Prüfungsstufen
 
Die einsprachige ECL-Sprachprüfung, die weder Grammatiktests noch Übersetzungsaufgaben beinhaltet, hat vier Stufen- A2, B1, B2 und C1. Auf allen vier Stufen kann entweder eine komplexe oder eine Teilprüfung (mündlich bzw. schriftlich) abgelegt werden. Es werden folgende Fertigkeiten gemessen und qualifiziert:
 
Mündlicher Prüfungsteil:
Hörverstehen
mündliche Kommunikation
 
Schriftlicher Prüfungsteil:
Leseverstehen
schriftliche Kommunikation 
 
Bewertung der Tests
 
Für jede Fertigkeit sind 25 Punkte bei der ECL Prüfung zu erreichen. Die mündliche Teilprüfung gilt als bestanden, wenn der Kandidat in den Fertigkeiten „Mündliche Kommunikation“ und „Hörverstehen“ min. je 40%, und insgesamt ein Durchschnittsergebnis von 60% erreicht hat. Für das erfolgreiche Ablegen des schriftlichen Teils braucht der Kandidat die gleichen Leistungen in den Fertigkeiten „Schriftliche Kommunikation“ und „Leseverstehen“ zu erreichen. Die komplexe Prüfung ist dann erfolgreich bestanden, wenn der Kandidat beide Prüfungsteile wie oben beschrieben absolviert hat.
 
Prüfung
 
Die mündliche Prüfung wird von einer Kommission mit zwei Mitgliedern abgenommen, wobei nach einem gelenkten Gespräch in festgelegten Themenkreisen zwei Kandidaten ihre Meinung über ein Bild oder eine Bilderreihe selbstständig äußern. Die Prüfung der anderen drei Fertigkeiten erfolgt schriftlich mit Hilfe einer Tonaufnahme, bzw. von Aufgabenblättern.
 
Zu allen vier Fertigkeiten erhält der Kandidat je zwei Aufgaben, so kann er in acht verschiedenen Themenkreisen beweisen, dass seine Sprachkenntnisse den Anforderungen der von ihm gewählten Stufe entsprechen.
 
Gleichwertigkeit
 
Gleichwertigkeit ist eines der wichtigsten Kennzeichen der ECL Sprachprüfungen. Diese wird durch das Grundprinzip der Einheitlichkeit von Prüfungsstruktur und -inhalten erreicht. In allen Sprachen sind die Kriterien der Auswertung und der Charakter des Prüfungsstoffes identisch.
 
Zuverlässigkeit der Prüfungen
 
Alle Mitgliedsinstitute des Konsortiums sind für die Ausarbeitung und Korrektur der Tests in der eigenen Sprache selbst verantwortlich. Um die Zuverlässigkeit der Prüfungen garantieren zu können, werden alle Tests vorgetestet, die Testersteller bzw. die Korrektoren werden vor jeder Prüfung vorbereitet, außerdem wird das Prinzip der doppelten Korrektur angewendet.
Ein aus Fachkräften der einzelnen Länder zusammengesetztes Komitee gewährleistet die Einheitlichkeit des Testschreibens, der Korrektur und der Zertifikatsausgabe. Es garantiert auch die Vergleichbarkeit zwischen den Sprachen und den Niveaustufen.
 
Wo kann eine ECL Prüfung abgelegt werden?
 
Der Ausbau eines nationalen Netzwerkes von ECL Prüfungszentren in Sprachzentren von Universitäten, Hochschulen und Sprachschulen ist derzeit im Gang, so dass sich in naher Zukunft die Prüfungszentren für die Kandidaten in erreichbarer Nähe befinden werden.
 
Vorbereitung auf die ECL Sprachprüfung
 
Für die erfolgreiche Vorbereitung sind alle Sprachlehrbücher der Zielsprache zu empfehlen, die den Aufbau und die Entwicklung der kommunikativen Fähigkeiten in den Vordergrund des Sprachunterrichts und des Sprachenlernens setzten. Um die Prüfungsaufgaben kennen zu lernen, geben die ECL Muster- und Übungstests in den einzelnen Sprachen Hilfestellung.
 
Wer wählt die ECL Prüfung?
 
Die in vielen europäischen Ländern an zahlreichen Prüfungszentren ablegbare ECL Prüfung wird immer öfter von Schülern, Studenten, Wissenschaftlern und von Vertretern verschiedener Berufe gewählt, die im Ausland ihr Studium fortzusetzen oder zu arbeiten beabsichtigen. Das in den Sprachen der Europäischen Union erwerbbare ECL Zertifikat kann mit der Steigerung der internationalen Mobilität zu einem immer wichtiger werdenden ”Zusatzblatt” des Reisepasses werden. In Ungarn sind die ECL Prüfungen staatlich anerkannt worden.
 
Das Sekretariat des ECL Konsortiums
 
1999 begann die zweite Phase der Standardisierung der ECL Sprachprüfungen. In dieser Phase bereitete das Konsortium die Prüfungen für weitere EU-Sprachen (Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Polnisch und Portugiesisch) vor. Es erfolgte eine bedeutende Änderung auch in der Koordination der Prüfungen: Im September 1999 wurde der Sitz des Konsortiums von London nach Pécs, in das Fremdsprachenzentrum der Universität Pécs, verlegt, das nun die Erstellung der ECL Tests, die Abwicklung der Prüfungen und die Ausstellung der ECL Zertifikate koordiniert und die Standards auf weitere EU-Sprachen ausweitet. Zurzeit kann man die ECL Prüfung in 13 europäischen Sprachen ablegen.
 
Weitere Informationen, Anmeldung
 
Weitere Informationen bezüglich der ECL Sprachprüfungen, der empfohlenen Sprachkurse zur Vorbereitung auf die Prüfungen, der Unterrichtsmaterialien und Mustertests stellen Ihnen die nationalen ECL Prüfungszentren, die regionalen ECL Prüfungszentren und die ECL Prüfungsvorbereitungszentren zur Verfügung.
 
Sekretariat des ECL Konsortiums:
 
PÉCSI TUDOMÁNYEGYETEM
Idegen Nyelvi Titkárság
H-7633 Pécs, Szántó Kovács János u. 1/b
Tel: +36 72 501 500/2133 * Fax:  +36 72 251-929
 
EUROPEAN CONSORTIUM FOR THE CERTIFICATE OF ATTAINMENT IN MODERN LANGUAGES
 
ECL-Logo
 
ZERTIFIKAT ÜBER KENNTNISSE IN MODERNEN FREMDSPRACHEN
 
 

Konsortiumsmitglied für Deutsch als Fremdsprache und Nationales ECL-Prüfungszentrum:
 
Institut für Interkulturelle Kommunikation e.V.
D-10365 Berlin, Herzbergstrasse 87-99
Tel: + 49 (0)30/55 397 070
Fax: + 49 (0)30/55 397 071
e-mail: info@iik.de
AnhangGröße
Flyer ECL.pdf27.35 KB
ecltabla német.png899.88 KB
Interkulturelle Kommunikation DE-HU.pdf30.86 KB
Ecltabla de - Corel Draw.cdr89.53 KB
Sprachliche Aspekte der interkulturellen Kommunikation.pdf41.39 KB